Offenes Atelier Rahlstedt 2021

Am 29. und 30. Mai 2021 sollte das Offene Atelier 2021 zum zweiten Mal stattfinden. Wegen der Corona-Regeln kann in 2021 leider nur ein Teil der Veranstaltungen (Termine s.u.) stattfinden. Der eigentliche Hauptteil mit den Besuchen in den Ateliers musste auf 2022 verschoben werden. Dann werden wieder bildende Künstlerinnen und Künstler aus Rahlstedt, darunter viele Mitglieder des KulturWerks Rahlstedt, ihre Ateliers öffnen. Die Veranstaltung OFFENES ATELIER RAHLSTEDT kann Sie dann dazu einladen, in die Besonderheit einer Atelieratmosphäre einzutauchen.  Bei der Premiere 2019 waren an beiden Tagen über 600 Kunstinteressierte aus Rahlstedt und den angrenzenden Stadtteilen Hamburgs unterwegs, um dorthin zu gehen, wo die Kunst entsteht. (s. Archiv)

Dass KünstlerInnen ihre Ateliertüren von Zeit zu Zeit für ein breites Publikum öffnen, besitzt in Künstlerkreisen eine lange Tradition und ist immer ein sehr besonderes Angebot. Kommen Sie mit den KünstlerInnen Ihres Stadtteils in einen Austausch über deren Themen, den Ausdruck ihrer inneren Suche und der daraus folgenden Auseinandersetzung mit dem Material. Entdecken Sie unfertige und fertige, zwei- oder dreidimensionale Werke aus den Bereichen der Malerei, Fotografie, Druckgrafik, Enkaustik und Skulpturen sowie den Mixed Media und experimentellen Techniken, noch bevor sie in einer Galerie oder Ausstellung gezeigt werden. 

TERMINE

  • 19. Mai bis 5. Juni 2021: Ausstellung in den Schaufenstern des KulturWerk Rahlstedt
    Ort: KulturWerk Rahlstedt, Boizenburger Weg 7, 22143 Hamburg.
  • NEU:
    25. Mai bis 5. Juni 2021: Die Austellung erweitert sich auch in den Ausstellungsraum
    Ort: KulturWerk Rahlstedt, Boizenburger Weg 7, 22143 Hamburg.
    Der Ausstellungsraum ist geöffnet von Dienstag – Samstag, von jeweils 11.00 Uhr bis 13 Uhr. Das Tragen einer medizinischen Maske und die Aufnahme von Kontaktdaten gehören u.a. zum Hygienekonzept. Sie benötigen keinen Coronatest und keine Lucaapp.
  • VERSCHOBEN auf 2022:
    Offenes Atelier Rahlstedt in den privaten Atelierräumen. Alle KünstlerInnen sind vor Ort anwesend. Die Lage der Ateliers findet man in der Karte. Zur Veranstaltung erscheint eine Broschüre mit der Vorstellung aller teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sowie einem Lageplan ihrer Ateliers.